Drucken  
Apfel-Quarkkuchen
Zutaten:
Zubereitung:
Teig:

250g Mehl

1 Messersp. OetkerBackpulver

100 g Zucker

1 P. OetkerVanillin-Zucker

1 Prise Salz

5 Tropfen OetkerZitronen-Aroma

125 g Butter oder Margarine, kalt, in Stücke geschnitten

Füllung:

250 g Magerquark

5 dl Milch

2 P. OetkerWähenguss

1 Fl. OetkerZitronen-Aroma

1 P. OetkerBourbon Vanillezucker

Belag:

500 g Äpfel

3 Essl. Zucker

½ gestr. Teel. Zimt

Guss:

1 P. OetkerTortenguss klar

2 dl Wasser

3 EL Zitronensaft

Mehl und Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken, die übrigen Teigzutaten der Reihe nach hineingeben, mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Eine Springform von ca. 26 cm Durchmesser fetten. Zwei Drittel des Teiges auf dem Springformboden aus wallen, den Rand aufsetzen und schliessen. Aus dem restlichen Teig eine Rolle formen, sie als Rand auf den Boden legen und so an die Form drücken, dass ein ca. 3 cm hoher Rand entsteht.

Für die Füllung alle Zutaten gut verrühren. Die Masse in die vorbereitete Form füllen. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Schnitze schneiden. Die Quarkmasse dicht damit belegen, Zucker und Zimt mischen und darüberstreuen. Den Kuchen im unteren Drittel des vorgeheizten Ofens backen. In der Form vollständig auskühlen lassen. Den Tortenguss nach der Anleitung auf dem Beutel mit Wasser und Zitronensaft zubereiten und gleichmässig über den Kuchen giessen.

Zurück